US-McDonalds: Statt Frühstück gab’s Geld

In Tennessee bestellte ein Ehepaar am Drive-thru-Schalter von McDonalds ein Frühstück und nach dem die beiden einen Tüte bekamen, fuhren sie nach Hause.

Zuhause angekommen öffneten sie die Tüte. Doch statt dem erwarteten Frühstück fanden sie einen Teil der Tageseinnahmen der Filiale, die eigentlich zur Bank gebracht werden sollten.

Als der McDonalds-Mitarbeiter die Verwechslung bemerkte, eilte er zum Haus der ihm bekannten Stammgäste. Das Ehepaar übergab die Geldtüte ohne zu zögern.

Wochenblatt

Advertisements

5 Gedanken zu “US-McDonalds: Statt Frühstück gab’s Geld

  1. Ähnliches ist bei uns auch schon passiert: Angestellte fuhr mit interner Post zur Post. Darunter befanden sich interne Statistiken der Töchter. Wenn unser Chef dies bemerkt hätte, wäre er vermutlich ausgerastet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s