Pink Tokyo

Auf der Erotik-Messe „Pink Tokyo“ gab es außer den üblichen Sexspielzeugen offensichtlich auch ein bisschen mehr Technik zu sehen. Ganz neu: Via Smartphone mit dem Sexspielzeug kommunizieren. Das macht ja auch viel mehr Spaß, wenn man den Vibrator erst um seine Dienste bitten muss. Böse enden könnte es allerdings, wenn man sich gerade einen Virus oder Trojaner eingefangen hat, und sich der geliebte Vibrator selbstständig macht 😛

Ja, ich weiß auch nicht… für einen Sektkühler ist es etwas zu klein 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s